Ketchup

€6.90
200 g
Das traditionelle Ketchup-Rezept, neu überarbeitet mit einem Chefkoch
Ausgewogen und zuckerarm
In jede Küche kommend
Für Saucen zu verwenden: BBQ-Sauce, Cocktailsauce, amerikanische Sauce, für Weißfleischmarinade, zum Aufpeppen eines Tartars, zum Finshen eines Gazpachos und natürlich zu Pommes Frites, Pasta…
Oliviers&Co. hat beschlossen, ein Produkt, das für die Küche emblematisch ist, wieder aufzugreifen: Ketchup, in Zusammenarbeit mit Olivier Streiff, einem Küchenchef, der für seine Kühnheit, seine Leidenschaft für Gemüse und seine Liebe zur südlichen Küche bekannt ist... Ein Rezept, das auf der sizilianischen Tradition basiert, bei dem die Gewürze und holzigen Noten von Marsala delikat mit Tomaten kombiniert werden... Eine atemberaubende Ausgewogenheit des Geschmacks, da die verschiedenen Zutaten perfekt harmonieren! Nicht sehr süß, die außerordentliche Feinheit des Ketchups macht ihn für alle Küchen geeignet, sowohl für die mediterrane als auch für die asiatische.

Bezeichnung: KETCHUP MIT OLIVENÖL 1% Nettofüllmenge: 330G Ursprung: Produkt aus Frankreich Zutaten: Wasser, Tomatenkonzentrat 36 %, Zucker, Branntwein auf Basis von Kräutern und Gewürzpflanzen 6 % (Pinienknospen, Zitrusgewächse, Thymian, Rosmarin, Wacholderbeeren, Lavendel, Lorbeer etc.), Branntweinessig, Balsamico die Modena IGP 4 %, Salz, modifizierte Maisstärke, natives Olivenöl extra 1 %, Piment d’Espelette AOP 0,4 %, Pimentsoße (Essig, rotes Piment, Salz), Thymian 0,02 %, Lavendel 0,02%, Kreuzkümmel 0,01%. Haltbarmachung: Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und zügig verbrauchen



Der achtunddreißigjährige Chefkoch arbeitet seit vielen Jahren mit Oliviers&Co. zusammen. Nachdem er in "La Bastide de Saint-Tropez", "La Chèvre d'Or", dem "Grand Hôtel du Cap" und "Maya Bay" gearbeitet hatte, eröffnete er sein eigenes Restaurant in Beaulieu-sur-Mer (Südfrankreich): "La Raison Gourmande". Dort kreierte er fast jeden Tag eine neue Speisekarte nach den Produkten des Marktes. Im Jahr 2013 zeichnete ihn einer der einflussreichsten französischen Restaurantführer, "Gault & Millau", mit drei "Toques" (von einer Skala von fünf) aus und ernannte ihn auch zum "großen Koch von morgen".